7 Wochen FASTENTÜTEN aus dem Weltladen Buxtehude – wir haben es geschafft, wirklich!

Zum 6. Mal hat unser Weltladen die vorösterliche Fastentüten-Aktion durchgeführt.

Es fing alles halbwegs normal für unser Team an mit Themenfindung, passender Produktsuche, Bestellungen, umfangreicher Text- und Bilderstellung,  usw.

Also alles wie gehabt? Weit gefehlt! Corona-Einschränkungen und  Winterkapriolen machten die diesjährige Aktion zu einer echten logistischen Herausforderung und erforderten erhebliches  Improvisationstalent, zumal sich die Anzahl der Voranmeldungen im Vergleich zu den Vorjahren fast verdoppelte. Ein großes Dankeschön an all unsere teilnehmenden Kund*innen!

Fastentüten – so weit das Auge reicht…

Aufgrund der Corona-Problematik hatten wir ihnen angeboten, alle 7 Tüten gleichzeitig und nicht wie sonst je 1x pro Woche abzuholen. Wir ahnten dabei nicht, dass  50 von 75 Käufer*innen diese Variante wählen würden. Aber wie bestückt, sortiert und lagert man 525 Tüten parallel mit 4 Leuten und sehr geringer Raumkapazität im Weltladen? Lastwagen mieten? Fließband ausleihen? Zelt auf dem Petri-Platz aufstellen? Geht alles nicht! Also mit privaten PKWs Waren hin und her befördern, die Privathaushalte der Mitwirkenden umfunktionieren und Stapelkünste entwickeln. 

Kurz gesagt: Nicht nur unsere Kund*innen fanden kreative Tüten-Orte. Die Wohnzimmer der Packerinnen wurden zu Lagern, und sowohl die Kolleginnen zu Hause als auch die Diensthabenden im Weltladen übten sich im Slalomlauf entlang der Tüten-Straßen bzw. Waren-Berge.

Auch Nervenstärke war dieses Jahr besonders gefragt, denn durch die Pandemie sind Lieferketten teilweise zusammengebrochen und schneebedingt konnte unser Lieferant nicht alle Produkte auf einmal vorhalten. So waren zunächst nur die Produkte für die ersten 50 Tüten und die 1. Woche vorhanden! Also mit Elan anfangen zu packen und  hoffen, dass der Nachschub rechtzeitig eintrifft, was auch der Fall war. Nur gelegentlich war ein Produkt in so hoher Zahl nicht schnell genug zu beschaffen; also wurde rasch umdisponiert 

Kaum zu glauben, aber alle Fastentüten sind gut und rechtzeitig bei den Kund*innen gelandet! Dort wurde dann auch experimentiert und die Inhalte der Tüten beim Kochen untereinander gemischt, mit wohlschmeckenden Ergebnissen. Beim Kochen und beim Essen vertragen sich nämlich die Zutaten zu Speisen aus verschiedenem religiösen Hintergrund ohne Probleme. Das sollten wir im Alltag nicht vergessen.